Die faszinierende Welt der Maultrommel

Club Hanseat
Salzwedel
Do, 12.09.2019

19:00 Uhr

Eine Veranstaltung im Rahmen des 24. Altmärkischen Musikfestes!

Ein Abend mit Gerd Conradt, preußischblau und Blende 39.

Obwohl die Maultrommel eines der ältesten Instrumente der Menschheit und fast über die ganze Welt verbreitet ist, existieren bei uns nur noch vage Vorstellungen von ihr. Das Gebiet um den Baikalsee gilt als ihre Urheimat. Bemerkenswert ist, dass der Maultrommel in allen Ländern zwei ganz unterschiedliche Wirkungen zugeschrieben werden. Einerseits ist sie ein Werkzeug der Erotik und Verführung, die Liebesbotschaften kommuniziert, andererseits wird ihr besonders von Schamanen eine spirituelle und heilende Wirkung zugeschrieben. In ihrer Einfachheit und zugleich Vielschichtigkeit ist sie das Instrument des 21. Jahrhunderts, wie die Jakuten zu sagen pflegen.
An diesem Abend kann man im Hanesat Salzwedel dem Geheimnis der Maultrommel auf die Spur kommen. Zuerst wird in Anwesenheit der Filmemacher der Dokumentarfilm „Mundton“ vorgeführt, ein Bericht vom Internationalen Maultrommelfestival in Amsterdam (Dauer 25 Minuten). Im Anschluss entlocken das Duo „preußischblau“ der Maultrommel faszinierende Töne, wobei es auch Zeit für Gespräche und Mitmachaktionen geben wird.

Programmablauf
Film Maultrommel-Weltfestival in Amsterdam
Podium Die Maultrommel - Faszination, Atmung, Trance, Techno, History
Konzert Preußisch Blau – Berliner Maultrommel-Klang-Experiment

preußischblau
Die beiden Musiker Gerd Conradt und Sören Birke improvisieren, zum Teil elektronisch bearbeitet, mit Maultrommel, Mundharmonika, Shrutibox und Stimme. Die „beschränkten“ Möglichkeiten der verwendeten Instrumente reizen zum Experiment. Ihre Stücke mit Melodiezitaten, Atemvibrationen und asiatischen Elementen lassen einen faszinierenden Klangkosmos entstehen. Dabei verwenden sie Spieltechniken verschiedener Musikstile, wie z.B. das Chomusspiel jakutischer Schamanen, tuvinischer Obertongesang und Country Blues.

Gerd Conradt
Lebt seit 1955 in Berlin. Lehre als Fotograf und Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie. Freiberuflich tätig als Regisseur und Produzent. Organisator von Konzerten mit „Musica Elletronica Viva“, Rom / Berlin 1966/67. Intensive Zusammenarbeit mit Frederic Rzewski. Seit 1989 Beschäftigung mit Obertonmusik, z.B. Obertongesang, Didjeridoo und Shrutibox. Ausbildung bei Sangit Waldner und Michael Vetter. Mitglied des „Healing Arts Ensembles Berlin“ (CD Windpferd). Radiosendung „Eine kleine Geschichte der Obertonmusik“ Rias Berlin 1992. Mitbegründer des „Montags-Orchesters“. Auftritte: „Blaumilch-Kanal“ im Rahmen der X-94, Akademie der Künste; Konzert „Olympia 2000“, Berlin mit Sangit Waldner und Albert Kuvezin (Tuwa). „Find your Song“, Human, Dolphin, Wale Research, Kairos mit Jim Nollman. Dreamtime Festival 1996, Schweiz (1. Internationales Didjeridu Gathering of Europe). Ausstellung Lomo-Depot Berlin. Wettbewerb „Music Vitale“ 1996. Reise nach Tuwa, musikalische Begegnung mit Albert Kuvezin (Yat-Kha) und „Huun Huur Tu“. Videofilm „Dyngyldai“ über Tuwa und Yat-Kha, 45 Minuten. Begegnung mit Stepanida Borisowa (Jakutien) bei dem Festival of Asian Arts (Hongkong), seitdem Spezialisierung auf Maultrommel. Intensive Zusammenarbeit mit Spiridon Shishigin. Gründung von „preußischblau“ mit Sören Birke.
Filmmusik: „Ich liebe zwei Menschen“, ZDF, mit Janko Hund (Kartal), Wu Wei, Wang Wei, Diggi, Daniela Schulz (Peking Oper).

Sören Birke
(*1966 in Stralsund) ist Kultur- und Theaterwissenschaftler, Kulturmanager, Geschäftsführender Gesellschafter der Consense Gesellschaft zur Förderung von Kultur mbH in der Kulturbrauerei Berlin und Musiker. 1982 begann er autodidaktisch als Bluesmundharmonikaspieler, erlernte Violoncello, seit 1996 Maultrommel und 2000 Duduk. Seit 1983 ist er in Deutschland, USA, Australien, Polen und Armenien als Livemusiker auf maßgeblichen Festivals und mit namhaften Musikern unterwegs. Er arbeitete und konzertierte mit Gerd Conradt, Spiridon Schischigin, Dirk Michaelis, den 17 Hippies, Magda Piskorczy, Hu-Lu-Si, Lutz Glandien oder Robin Hemingway. Er veröffentlichte Bücher und CDs und ist Mit-Initiator der Kampagne Musik 2020 Berlin und des Musik Board Berlin.

Club Hanseat
Salzwedel
Altperverstraße 23
29410 Hansestadt Salzwedel
Zu Google-Maps
Do, 12.09.2019

19:00 Uhr

5,00 €

Hier findest Du uns

Club Hanseat
Salzwedel
Altperverstraße 23
29410 Hansestadt Salzwedel

Mitfahrgelegenheiten (0)

Keine Mitfahrgelegenheiten vorhanden
Anmelden, um eine Mitfahrgelegenheit hinzuzufügen