Frauenherzen schlagen anders

Hochschule Magdeburg-Stendal
Stendal
Mi, 09.10.2019

Beginn: 15:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. med. Ulrich Nellessen, Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal

Frauenherzen weisen im Vergleich zu Männerherzen keine wesentlichen strukturellen Unterschiede auf und trotzdem schlagen sie anders. Herzinfarkte verlaufen bei Frauen anders als bei Männern. Bestimmte Herzerkrankungen treten mehrheitlich bei Frauen auf und werden kaum bei Männern beobachtet. Das Herz darf nicht als komplett eigenständiges Organ betrachtet werden. Kaum ein Organ unseres Körpers nimmt in vergleichbarer Weise so intensiv an unserem emotionalen Empfinden, an Angst, Trauer, Wut usw. teil wie unser Herz. Es ist engstens mit unserem vegetativen Nervensystem verbunden. Diese Tatsache erklärt zu einem gewissen Teil neben den hormonellen Unterschieden, warum Frauenherzen anders schlagen, denn das emotionale Erleben scheint bei Frauen ein anderes als bei Männern zu sein.

Der Vortrag befasst sich mit den Unterschieden zwischen Frauen und Männern in Bezug auf Häufigkeit und Verlauf bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und versucht die möglichen Gründe auf dem Boden der heutigen Erkenntnisse zu erläutern.

Hochschule Magdeburg-Stendal
Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal
Zu Google-Maps
Mi, 09.10.2019

Beginn: 15:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. med. Ulrich Nellessen, Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal

Hier findest Du uns

Hochschule Magdeburg-Stendal
Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

Mitfahrgelegenheiten (0)

Keine Mitfahrgelegenheiten vorhanden
Anmelden, um eine Mitfahrgelegenheit hinzuzufügen