MenschMensch - Ausstellung / Workshop für Kinder / Auktion in der Blauen Moschée Kuhlhausen

Blaue Moschée Kuhlhausen
Kuhlhausen
Sa, 24.07.2021 - Sa, 07.08.2021
Uhrzeit siehe Beschreibung

MenschMensch

Der Verein ENDEGELÄNDE e.V. stellt vom 24.07. - 07.08. 2021 in der Blauen Moschée Kuhlhausen Kunstwerke von KünstlerInnen u.a. aus Afghanistan, Äthiopien, Irak, Iran, dem Kongo und des Sudans aus, die im Rahmen des The Hope Projects Greece entstanden sind.

Bei der Ausstellungseröffnung um 18.00Uhr am 24.07.2021 werden Johanna Scherf, Mitinitiatorin der Ausstellung und Mitwirkende des Hope Projects Greece, Alireza einer der Mitwirkenden Künstler des Hope Projectes und weitere Gäste vor Ort sein und das Projekt und die Begleitumstände im Rahmen eines Publikumsgespräches vorstellen.

Am 31.07. 2021 haben Kinder aus der Region von 10.00-16.00 Uhr die Gelegenheit an einem Kunstworkshop in der Blauen Moschée teilzunehmen, der von den Kunstpädagoginnen und Künstlerinnen Antje Stürholz und Johanna Landscheidt organisiert und betreut wird. Der Malworkshop findet in Kooperation mit Magda Lohse statt, die in Havelberg die Malwerkstatt Kunstprojekt Stadtinsel betreibt.
Was kann alles Zeichnung sein?
Wir laden die Kinder auf eine gemeinsame Zeichenreise ein.
Im Workshop möchten wir ästhetische Erfahrungsprozesse ermöglichen und die teilnehmenden Kinder in ihrem Wahrnehmen, Handeln und Denken begleiten.
Wir werden ZEICHNEN, BEOBACHTEN, GESCHICHTEN FINDEN UND SELBER ERZÄHLEN. Der Fokus liegt im Praktischen auf Impulsen zur Zeichnung und Bewegung, Wahrnehmung von Details sowie der Stärkung bildnerisch-ästhetischer und visueller Kompetenzen. Wir erproben spielerisch verschiedene Zeichenmateralien wie z. B. Kohle, Grafit, Zeichentusche auf großformatigen Papieren und unterschiedlichen Maluntergründen wie Holzplatten, Pappen etc.
Am Ende des Tages ab 18 Uhr dürfen die Kinder die entstandenen Arbeiten in der Blauen Moschée ihren Familien und Freunden präsentieren.
Die Arbeiten können anschließend mit nach Hause genommen werden, oder bis zum 7.8.21 ausgestellt werden. Auf Wunsch können die Kinder ihre Werke auch für einen guten Zweck - der Unterstützung des Hope Projektes - am 7.8. versteigern lassen.
Kinder jeglichen Alters sind Willkommen. Ihr braucht nichts außer Euch und Eure besten Freunde mitzubringen.:)
Wir freuen uns auf Euch!
Antje und Johanna

Workshop
10-13 Uhr Workshop Teil 1
13-14 Uhr Mittagspause. Die Kinder sollen sich bitte was zu Essen mitbringen. 
14-17 Uhr Workshop Teil II 
Ab 17 Uhr hängen wir die entstandenen Arbeiten in der Blauen Moschée.
Ab 18 Uhr ist die Ausstellungseröffnung der Kinder.

Anmeldung und Informationen unter menschmalen@gmail.com oder 0152-57121290.

Bei der Finissage am 07.08. 2021 ab 18.00Uhr werden die Bilder der Ausstellung im Rahmen einer Auktion versteigert werden, wobei der Erlös gänzlich dem Hope Project zur Verfügung gestellt wird. Die Auktion wird musikalisch begleitet von der Band „Heart Beats of Africa“.

Das Hope Projects Arts auf der Insel Lesbos ist initiiert von einer britischen Familie, den Kempsons, die bereits seit vielen Jahren auf der Insel lebte und konfrontiert wurde, wie seit 2015 tagtäglich zehntausende Menschen auf der Ägäisinsel vor ihrer Haustür strandeten.
Aus ihrer anfänglichen Notversorgung der Geflüchteten an den Stränden haben sie eine Hilfsorganisation namens The Hope Project Greece entwickelt, die seit 2018 auch ein Kunstzentrum anbietet. Das Hope Project Arts bietet einen Raum, in dem die Menschen nicht auf ihre Flüchtlingseigenschaft beschränkt werden. Sie können Künstler*innen sein, ihre Talente entfalten und die Kunst für sich sprechen lassen.

„Unser Ziel ist es, den Menschen wieder das Gefühl zu geben, Mensch zu sein und ihnen zu zeigen, dass es in all dem Chaos auch Personen gibt, die ihre Menschenrechte achten und sie wertschätzen.“, so beschreiben die Kempsons ihre Motivation. „Oft werden diese Menschen nur noch als Geflüchtete, als hilflose Opfer wahrgenommen und abgestempelt. Aber das ist nicht, was sie sind, sondern was aus ihnen gemacht wurde.“ www.hopeprojectgreece.org

Nazgol Golmuradi, eine der KünstlerInnen, der ausgestellten Werke, beschreibt: „Malen bedeutet für mich, die Schönheiten des Lebens ebenso wie seine Wirklichkeiten abzubilden.“ Sie ist eine junge Frau iranischer Herkunft, eine Künstlerin, mit Wünschen, Zielen und Potenzialen. Doch ihre Wirklichkeit im Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos bedeutete, mit 7000 weiteren Menschen in überbelegten Zelten tagtäglich die banalsten Grundbedürfnisse systematisch verwehrt zu bekommen.

Ausgestellte KünstlerInnen:

Nazgol Golmuradi (w) Iran,
Masoumeh (w), Afghanistan,
Joseph Kangi (m), Südsudan,
Ommolbanin (w), Afghanistan,
Sara Hossini (w), Afghanistan,
Fereshteh (w), Afghanistan,
Jean-Paul Waroma (m), Kongo,
Attaullah (m), Afghanistan,
Batol Yasim (w), Irak,
Raha Amiri (w), Afghanistan,
Avad Emami (m), Afghanistan,
Sahar Haqpana (w), Afghanistan,
Senait Lelisa (w), Äthiopien,
Sima (w), Afghanistan,
Mohammad Jafari (m),
Rehab (w), Afghanistan,
Murtaza Safari (m)

Gefördert vom:
Bundesministerium für
Familie,Senioren,Frauen
und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie leben!

Sachsen-Anhalt
Ministerium für
Arbeit,Soziales und Integration
im Rahmen des Landesprogramms
#WIRSINDDASLAND
Demokratie.Vielfalt.Weltoffenheit.
in Sachsen-Anhalt

Blaue Moschée Kuhlhausen
Kuhlhausen
Am Karpfenteich 1
39539 Hansestadt Havelberg
Zu Google-Maps
Sa, 24.07.2021 - Sa, 07.08.2021

Vernissage 24.07.2021 ab 18.00Uhr

Kinderworkshop 31.07.2021 10-16.00Uhr Austellung ab 18.00Uhr

Finissage und Auktion 07.08.2021 ab 18.00Uhr

Bildung und Vorträge, Kinder und Familie

Hier findest Du uns

Blaue Moschée Kuhlhausen
Kuhlhausen
Am Karpfenteich 1
39539 Hansestadt Havelberg

Mitfahrgelegenheiten (0)

Keine Mitfahrgelegenheiten vorhanden
Anmelden, um eine Mitfahrgelegenheit hinzuzufügen